Stimmen der Presse

Das Arthron in der Cäsarstraße - KStA vom 04.08.2016 / Foto: Goyert Quelle: KStA vom 04.08.2016 / Foto: Goyert

Presseartikel im Kölner Stadt-Anzeiger vom 04.08.2016

"GLÜCK DER KURZEN WEGE - Veedelsspaziergang mit dem Museumsdirektor (Museum Ludwig) durch Köln-Marienburg"

 

Der Direktor des Museums Ludwig Herr Yilmaz Dziewior führt durch das Wohnviertel Bayenthal / Marienburg und erwähnt das "Arthron" und spricht über den Architekten Manuel Herz...

 

 

 

 

 

... Link zum Artikel im KStA

 

Presseartikel über den Rohbau des von ETI IMMOBILIEN entwickelten und gebauten ARTHRON - Home by Herz in der Bernhardstraße / Cäsarstraße in Köln Bayenthal:

KStA vom 5. April 2016

Kölner Stadt-Anzeiger vom 5. April 2016

 

Viel Lob für extravagante Wohnarchitektur

 

CÄSARSTRASSE Rohbau eines Gebäudes mit 18 Einheiten ist fast fertig - Bauherr hat auch Pläne für ein zweites Haus in der Nachbarschaft

VON ULRIKE SÜSSER

 

Bayenthal. Im Rohbau ist das große, futuristisch wirkende Haus an der Cäsarstraße 7 fast fertig. In einer Rundung biegt der Komplex in die Bernhardstraße ein. Die ersten Bewohner sollen im Frühjahr 2017 in die 18 Eigentumswohnungen und in das Stadthaus einziehen, das im Garten hinter dem Haus errichtet wird.


Zuvor stand auf dem Areal ein Gebäude aus dem Jahr 1904. Wolfgang Kerp, der Enkel des Gründers Johann Kerp, wohnte dort und führte 54 Jahre lang einen Groß- und Einzelhandel für Fliesenleger und Steinmetze. Aus Altersgründen gab er sein Geschäft auf und verkaufte Haus und Grundstück. Vor dem Abbruch im Mai 2015 inszenierte das Künstler-Duo "Kritz-Kratz" mit Lili Voigt und Marcus Krips eine viel beachtete Kunst-Aktion unter dem Thema "Wo Altes zerfällt, kann Neues wachsen". Zwölf Künstler nutzten das Gebäude vorübergehend als Ausstellungsplattform.
Das Neue ist nun gewachsen - und ein Hingucker ist entstanden: Von einer "skulpturalen" Architektur sprechen die Bauherren Ernst W. Etzbach und Johannes Berglar von der ETI Etzbach und Berglar Immobilien GmbH. Der Entwurf für das Projekt "Arthron - Home by Herz" stammt von dem renommierten Architekten Manuel Herz, der für unkonventionelle und architektonisch anspruchsvolle Projekte bekannt ist und für internationale Auftraggeber arbeitet.


Blindgänger verzögerte Arbeiten
"Der Neubau liegt voll im Zeitplan", sagt Bauherr Etzbach, der in Bayenthal aufgewachsen und verwurzelt ist. Eine Unterbrechung hat es lediglich im August gegeben, als beim Bodenaushub eine Blindgängerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurde. Die Anwohner mussten ihre Häuser verlassen, auch die Kinder der nahe gelegenen Grundschule wurden bis zur Entschärfung evakuiert.
Überwiegend positiv sei die Resonanz auf den imposanten Gebäudekomplex, sagt Etzbach. Einige Anwohner seien anfangs skeptisch gewesen, ob das Haus in die Straße passt. Inzwischen könnten sich die meisten aber vorstellen, wie die fertige Fassade einmal aussehen werde, und er höre viel Lob.


Auch gegenüber, an der Cäsarstraße 12-16, will die ETI GmbH zusammen mit Architekt Herz bauen und die Nachkriegslücke schließen. "Die Baugenehmigung für die Neubauten "Spektrum - Home by Herz" auf dem Grundstück des ehemaligen Supermarktes hat ein Jahr auf sich warten lassen", sagt Etzbach. Nun soll es aber bald losgehen. Sechs Wohneinheiten in einem schmalen verglasten Mehrfamilienhaus mit Schalt- und Schiebeläden an den Fenstern sollen entlang der Straße entstehen und dahinter vier Stadthäuser mit Holzfassade.


Am Samstag , den 21. Mai, findet an der Cäsarstraße 7 das Richtfest statt. Beginn: 14.30 Uhr.

Presseartikel anlässlich der von ETI IMMOBILIEN geförderten Kunstaustellungen in der Cäsarstraße:

KStA vom 15.04.2015
Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 ETI IMMOBILIEN GRUPPE